Lauftipps

6 Tipps, die du eine Woche vor dem Wettkampf unbedingt beachten solltest

Es gibt Wettkampfrituale, die ich nie verstehen werde. Nudelpartys zum Beispiel, oder Leute, die direkt vor dem Wettkampf noch einen „Testlauf“ machen.

Andere Rituale sind natürlich meega wichtig. Zum Beispiel das Waschen der Glückssocken. Ähhh Naja ich mache das auf jeden Fall.

Aber jetzt mal im Ernst. Es gibt immer noch viele Gerüchte, was man vor dem Wettkampf machen sollte und vieles davon ist aus meiner Erfahrung wirklich verbesserungswürdig.

In den 15 Jahren, die ich schon Wettkämpfe bestreite, habe ich vieles (teils sehr leidvoll) gelernt. Viel Spaß mit meinen Tipps und Erfahrungen:

Tipp 1: Gehe niemals zu einer Nudelparty

Es gibt dieses Gerücht, dass der Körper vor dem Wettkampf mit Kohlenhydraten beworfen werden sollte. Übermäßig viel zu essen ist aber total sinnfrei. Du wirst dadurch nur am Morgen vor dem Wettkampf übermäßig viel Hunger haben und mit übervollem Magen schlecht schlafen. Iss eine normal große Portion von einem gut verträglichen Lieblingsgericht. Ich esse zum Beispiel am liebsten eine Ofenkartoffel mit Kräuterquark.

Tipp 2: Mache niemals eine Woche vor dem Lauf einen Probelauf

Oder anders ausgedrückt: Gehe immer erholt in den Wettkampf! Wenn du in der Woche vor dem Wettkampf noch in ungewohnt hohem Tempo oder in ungewohnt hohem Umfang trainierst, wirst du nur ermüden. So schnell baut sich Ausdauer nicht auf.

Tipp 3: Schlafe ausreichend

Die letzte Nacht vor dem Wettkampf ist nicht entscheidend. Ich bin einen meiner besten Wettkämpfe mit 5h Schlaf in der vorherigen Nacht gelaufen. Die Nächte davor waren es jedoch nie unter 8h. Es sind die Tage davor, die über deine Gesamtmüdigkeit entscheiden. Eine Nacht, die du vor Vorfreude und Aufregung nicht schlafen konntest wird dich hingegen nicht umwerfen.

Tipp 4: Ändere nicht plötzlich deine Ernährungsgewohnheiten

Wir sind Gewohnheitstiere. Wenn du plötzlich etwas änderst, reagiert dein Körper vielleicht erschrocken mit Bauchschmerzen. Einzige Ausnahme: Du isst super viel Süßkram und Fast Food? Das darfst du auch kurzfristig reduzieren.

Tipp 5: Informiere dich frühzeitig wo du wann sein musst

Ich habe es, ein Glück, bisher mit meiner Last-Minute-Pünktlichkeit immer noch geschafft, aber ich kenne mehrere Leute, die ihren Start schon verpasst haben. Stau, nicht gefundene Startnummernausgabe, gesperrte Straßen, all solche Kleinigkeiten können vor dem Start zu unnötigen Stressoren werden. Also, plane schon jetzt wo du parkst und sei spätestens 1Stunde vor dem Start vor Ort. Wenn du deine Startnummer noch brauchst noch früher!

Tipp 6: Nimm dir eine Begleitung mit. Alleine Laufen bringt nur halb so viel Spaß!

Entweder du hast Mitläufer, oder jemanden, der nur zuschaut. (Am schönsten ist beides!) Es ist toll jemanden zu haben, der vor dem Start gelassen bleibt, vielleicht auf deine Sachen aufpasst, dir Mut macht und dich im Ziel auffängt. Gemeinsam an den Start zu gehen verbindet außerdem auf eine ganz besondere Weise.

Ich hoffe ich konnte euch weiterbringen. Wenn ihr auch noch Tipps und Erfahrungen habt, schreibt mir gern einen Kommentar! Mein nächster Wettkampf ist der Kowskylauf am 15.09. Vielleicht sehen wir uns ja dort!

Tipps ganz speziell für meine Trainingsgruppe und den Kowskylauf am Freitag:

Der Lauf startet um 17.15 Uhr am Tierpark Neumünster (Geerdtstraße 100, 24537 Neumünster).

Ihr solltet am besten um 15.45 da sein.

Startunterlagen könnt ihr entweder am Donnerstag in der Havelstraße 6 bekommen, oder am Freitag bis 5 Minuten vor dem Start, direkt vor Ort! Dort bekommt ihr auch ein T-Shirt und Sportsocken!

Warm machen, wie gewohnt und besprochen! (kurzes Dehnprogramm, Fußdrehen, Hüftkreisen, Beinschwingen, Schulterkreisen etc. eventuell kurz Lauf-ABC und 5-10min locker joggen)

Ich bin vor Ort und für alle Fragen da.

Bis bald oder vielleicht sogar Freitag,

euer Laufbiest in Wettkampfstimmung