Lauftipps
Kommentare 1

14 Dinge, an denen du erkennst, dass der Wettkampf gut gelaufen ist!

  1. Du umarmst alle Menschen, die neben der Bahn stehen (egal ob sie dir wirklich gratulieren wollen oder nur zufällig da sind).
  2. Du hüpfst euphorisch herum wie ein Glücksbärchen, obwohl eigentlich gar keine Energie mehr in dir stecken kann.
  3. Dein Ruhepuls existiert nicht mehr.
  4. Am Abend kannst du nicht einschlafen, gar nicht, absolut nicht und nicht mal bevor morgens der Wecker klingelt.
  5. Alle Leute, die keine gute Laune haben, hältst du für seltsam.
  6. Du grinst von einem Ohr bis zum anderen – und noch weiter.
  7. Du magst deine Laufsachen nicht ausziehen (auch wenn du stinkst).
  8. Du bist felsenfest davon überzeugt: Schweiß riecht richtig gut!
  9. Du isst mehr als die letzten drei Tage zusammen und das nicht, weil es vorher wenig war.
  10. Alles andere erscheint dir lächerlich unwichtig, zum Beispiel auch die Statistik Klausur am nächsten Tag.
  11. Du findest alles super, selbst Müll rausbringen, Abwasch und die laute Gangstermusik vom Nachbarn.
  12. Vor lauter Glückshormonen vergisst du auszulaufen, sodass dir die ganze Nacht die Beine wehtun.
  13. Vor lauter Glück ist dir das aber total egal (siehe Punkt 2).
  14. Du zählst die Tage bis endlich der nächste Wettkampf kommt!

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.